SG Köndringen/Teningen II - TV Ehingen 22:30 (12:16)

Südbadenliga Süd Herren

 

Befreiungsschlag geglückt.

(js) Einen big-point haben die Ehinger Handballer im Duell gegen die SG Köndringen/Teningen eingespielt. Mit dem 30:22 Sieg konnte endlich wieder Selbstvertrauen getankt und zudem die Rückkehr von Lukasz Stodtko gefeiert werden. Ehingens Trainer Erich Merk sah zudem eine stark verbesserte Mannschaftsleistung in allen Bereichen und so war es ein Spiel nach Maß für die Grün-Weißen, die sich für diese Begegnung viel vorgenommen hatten.

Die Ehinger legten auch gleich los wie die Feuerwehr. Mit 6:1 nach gerade mal acht gespielten Minuten wurde schon früh in der Begegnung der Grundstein für den Sieg gelegt. Mit einem, an diesem Tag überragend haltenden Sascha Merk im Ehinger Gehäuse und einer bärenstarken Abwehrleistung der Mannschaft gab es kaum ein Durchkommen für die Gastgeber, die am Ehinger Bollwerk scheiterten. So stand es nach 20 Minuten 11:5 für die Gäste aus dem Hegau. Die Gastgeber konnten zwar noch ein klein wenig Ergebniskosmetik bis zur Halbzeitpause betreiben, aber mit 12:16 lagen sie dennoch schon etwas deutlich zurück.

Mit Wiederanpfiff starteten die Gastgeber etwas besser als der TV Ehingen in die zweite Spielhälfte und hatten nach fünf Minuten auf 15:17 verkürzt. Doch die Gäste fingen sich wieder und zogen mit einer Fünf-Tore-Folge auf 15:22 davon (43. Min.). Die gut aufgestellte Defensive, die durch die Rückkehr von Lukasz Stodtko einiges an Stabilität gewonnen hatte, war dann auch der Garant dafür, dass die Ehinger die Partie problemlos nach Hause bringen konnten. „Unsere Abwehr trat als echtes Bollwerk auf, was auch darin begründet war, dass wir nur 22 Gegentore kassieren mussten. Zudem können wir auf die gezeigten 60 Minuten stolz auf unsere Teamleistung sein“, lobte Erich Merk seine Mannschaft. Diese Leistung gilt es nun zu konservieren und am nächsten Wochenende im Rückspiel gegen den vom TuS Altenheim enttrohnten Tabellenführer Handball Union abzurufen.

Für den TV Ehingen spielten: Daniel Beck, Sascha Merk (Tor), Alexander Hänsel, Bastian Dannenmayer (3), Lukasz Stodtko (7/3), Flaviu Gaie (5), Julian Küchler (5), Yannik Sauter (2), Niklas Duffner (2/1). Jonas Schmidt (2), Marc Plesse (4), Doru Hosu, Louis Biller.

Für die SG Köndringen/Teningen II spielten: Fabian Hörsch, Janis Jägle (Tor), Sascha Ehrler (4), Erik Böhle (1/1), Christian Hefter (10/5), Nils-Yannick Boutes (1), Benjamin Rieß (2), Tim Kiefer, Karl-Anton Keune, Andreas Bühler, Julius Hofmann, Matthias Emmenecker (1), Dustin Ammel (3).

Verwarnungen: Bastian Dannenmayer, Lukasz Stodtko (TV Ehingen), Benjamin Rieß, Matthias Emmenecker, Philipp Granger (SG Köndringen/Teningen II).

Zeitstrafen: Bastian Dannenmayer, Lukasz Stodtko, Yannik Sauter, Jonas Schmidt (TV Ehingen), Sascha Ehrler (2), Christian Hefter, Benjamin Rieß, Tim Kiefer, Matthias Emmenecker (SG Köndringen/Teningen II).

Disqualifikation: Bastian Dannenmayer (TV Ehingen).

SR: Martin Jehle, Manuel Kirchner.

Spielfilm: 0:4, 1:4, 1:6, 3:6, 3:8, 4:8, 4:10, 5:11, 7:11, 7:12, 9:12, 11:14, 11:16, 12:16 (HZ)
13:16, 13:17, 15:17, 15:21, 15:22, 17:24, 18:24, 18:26, 20:28, 22:28, 22:30. 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.