TuS Steißlingen III – TV Ehingen 18:29 (10:12)

Bezirksklasse Frauen

Ehinger Mädels fegen den TuS aus der eigenen Halle
 
(mg) Die Damen des TV Ehingen haben ihren Derbygegner, den TuS Steißlingen III, am vergangenen Spieltag mit 29:18 geradezu überrollt. Dabei ließen die Mädels von Trainerin Lisa Garcia den Gastgeberinnen nicht den Hauch einer Chance und haben die Tabellenspitze wieder zurückerobert. Der Auftakt in ein heiß umkämpftes Nachbarschaftsduell blieb ausgeglichen. Bis zur zehnten Minute wogte die Führung hin und her. Vor allem die beiden besten Torschützinnen Melanie Kuppel (TuS Steißlingen) und Rückraumkanonierin Meike Halama (TV Ehingen), die beide am Ende auf je zehn Treffer kamen, lieferten sich in den ersten Spielminuten ein Duell um die Tagestorjägerin.

Beim Stand von 4:3 für den TV Ehingen hatte die beiden alle Tore erzielt. Bis zur Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams mit mehr als zwei Toren absetzen. Unschöner Höhepunkt eines ansonsten fairen Derbys war die Disqualifikation mit einer blauen Karte von Patricia Mock (TuS Steißlingen), die nach einem Allerweltsfoul von TV-Abwehrchefin Alina Küchler die Beherrschung verlor und die restlichen 33. Minuten von der Tribüne aus zuschauen musste. Mit einem 12:10 aus Sicht der Gäste aus der Hegauer Doppelgemeinde ging es in die Kabine. Und welche Worte Trainerin Lisa Garcia dort an ihre Mannschaft richtete, sie trugen Früchte. Nach Wiederanpfiff schalteten die Ehinger Mädels einen Gang hoch. Binnen weniger Minuten war man dem TuS auf 17:13 enteilt. „Wie wir in den letzten 20 Minuten Gas gegeben haben, das war schon wirklich Klasse. Die Mädels haben endlich auch gegen eine Spitzenmannschaft gezeigt, wozu sie in der Lage sind“, lobte Lisa Garcia den forschen Auftritt ihrer Truppe im letzten Spieldrittel. Angetrieben von Kapitänin Meike Halama und Sahra-Denise Kaiser auf Rechtsaußen zog der TV Ehingen Tor um Tor davon und zeigte den Gastgeberinnen klar ihre handballerischen Grenzen auf. In der 53. Minute betrug der Vorsprung der Ehingerinnen zum ersten Mal zehn Tore. „Dieser Sieg war enorm wichtig, gerade mit Blick auf den Saisonendspurt“, sagte Lisa Garcia. Denn für den TV Ehingen hat sich an den in der Winterpause erarbeiteten Vorgaben nichts geändert. Noch immer lautet die Devise „verlieren verboten“. „Wir machen uns aber keinen Druck und denken von Spiel zu Spiel. Dann schauen wir was am Ende dabei herauskommt“, so Lisa Garcia weiter. Verrückt machen ist also nicht angesagt bei der Trainerin. Vielmehr gilt es den Fokus auf das nächste Spiel zu legen. „Mit Allensbach erwartet uns am kommenden Wochenende ein sehr unbequemer Gegner. Ich erwarte, dass meine Mädels im Training ordentlich mitziehen, Gas geben und dann wollen wir natürlich auch gegen Allensbach zwei Punkte holen“, gibt sie die Marschrichtung vor. Anpfiff gegen den TV Allensbach IV ist am Samstag, 25. Januar, auswärts um 15 Uhr.

Für den TV Ehingen spielten: Alica Hogg, Anika Sepp (Tor), Sandra Keller, Jenny Ilgenstein (1), Heike Gaißer, Alina Küchler (3), Kathrin Menzer (1), Annika Herrmann (2), Vivien Honold (4), Kathrin Merk (2), Jana Kobrzinowski (2), Meike Halama (10/3), Sahra-Denise Kaiser (4).


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.