Hüsli donnerstags wieder geöffnet

Unser Vereinsheim Hüsli ist ab sofort wieder an jedem Donnerstag, auf den ein Heimspieltag folgt, für alle Gäste geöffnet.

Neben dem üblichen Angebot stehen an diesen Tagen zusätzlich heiße Seelen und Wurstsalat auf der Speisekarte.

Geöffnet ist jeweils ab 19.00 Uhr, erstmalig also am kommenden Donnerstag, 17.10.2019.

Steckbriefe - das war's... für's Erste.

Die Vorstellung unserer 1. Herren ist mittlerweile abgeschlossen. Wir bedanken uns bei unserem „Reporter“ für die einfallsreichen Fragen, bei den Spielern für die mindestens ebenso einfallsreichen Antworten und nicht zuletzt natürlich auch bei allen interessierten Lesern der Steckbriefe.

Im Durchschnitt wurde jede Spielervorstellung von knapp 150 Personen gelesen. Der Höchstwert liegt aktuell bei 242 Aufrufen für einen einzelnen Steckbrief.

In wenigen Tagen beginnen wir mit der Vorstellung unserer Damen, welche aktuell ebenfalls einen interessanten Fragebogen bearbeiten.

Seien Sie gespannt und besuchen Sie uns (spätestens dann) wieder auf www.tv-ehingen.de.

Simon Geßler, ein Routinier in Grün-Weiß

Für Handballfans des TV Ehingen dürfte der Name Simon Geßler schon länger bekannt sein, trägt der 30-Jährige doch seit der Rückrunde der vergangenen Saison das grün-weiße Trikot.

Dennoch zählt er in dieser Spielzeit, wie er selbst betont, zu den wirklich echten „Neuzugängen“, da er eine ganze Vorbereitung mit dem Team aus der Doppelgemeinde absolvieren kann.  „Die Jungs haben mich schon letztes Jahr richtig toll aufgenommen, aber es ist für mich immer wichtig, dass ich eine komplette Vorbereitung mitmache, gerade hinsichtlich der Abstimmung und des Zusammenspiels“, sagt Simon Geßler.

In Reihen des TVE ist man ob des Coups zufrieden, denn der verheiratete Linkshänder ist in der Handballszene rund um den Bodensee kein Unbekannter. Über zwei Jahre hinweg trug er das Trikot der HSG Konstanz mit der er Bundesligahandball spielte und auch die Farben der Schweizerischen Top-Clubs HSC Kreuzlingen und SC Frauenfeld. „Simon verfügt über ein gutes Auge und kann auch seine Nebenleute perfekt in Szene setzen“, sagt TVE-Trainer Erich Merk über seinen erfahrenen Spieler.

Weiterlesen: Simon Geßler, ein Routinier in Grün-Weiß

Herbstfest in Ehingen

Traditionell finden an den Tagen des Ehinger Herbstfests keine Heimspiele in Ehingen statt.

Besuchen Sie daher an den kommenden beiden Wochenenden unsere Freunde der Musikkapelle Ehingen bei ihrem Großschlachtfest und genießen Sie schöne Stunden und Schlachtspezialitäten im Festzelt am Lindenrain.

Sicher kann dort auch der ein oder andere Handballer getroffen werden... ;-)

Keine Boy-Band, aber die jungen Wilden

Louis Biller, Eric Preter, Jonas Ollesch, Philipp Frederiksen, David Martin, Manuel Hohlwegler und Marc Plesse

Die sieben könnten auch glatt als Boy-Band durchgehen. Sind sie aber nicht. Vielmehr bilden sie die Abteilung Jugend forscht beim TV Ehingen.

Mit Louis Biller, Eric Preter, Jonas Ollesch, Marc Plesse, David Martin und Philipp Frederiksen sind die Gruppe der jungen Wilden bei den Ehinger Handballern um gleich ein ganzes Septett vielversprechende Talente größer worden. Die Sieben werden die Vorbereitung bei der Ersten absolvieren.

„Das sind alle vier prima Jungs, die sich im Training voll reinhauen“, sagt Trainer Erich Merk über seine Jungspunde. Bereits in der abgelaufenen A-Jugend-Spielzeit gehörten Philipp, Eric, Jonas und Louis zu den absoluten Leistungsträgern. Alle vier sind vielseitig einsetzbar. Während Eric und Philipp auf der Mitteposition die Fäden ziehen und ab und an auch auf Linksaussen ausweichen, fühlt sich Jonas ganz links am Wohlsten. Louis hingegen mag es handballerisch eher brachial: Seine Position findet sich am Kreis und in der Abwehr dort, wo es am meisten weh tut: im Zentrum. Manuel beackert indes als pfeilschneller Linkshänder die rechte Außenbahn.

Weiterlesen: Keine Boy-Band, aber die jungen Wilden

Steckbriefe - Morgen geht's los

Morgen startet die Vorstellung der Spieler unserer 1. Herrenmannschaft mit den beliebten Steckbriefen. Lernen Sie in den kommenden Tagen unsere Mannen von einer (vielleicht) neuen Seite kennen.

Los geht's morgen mit unserem ältesten Spieler Lukasz Stodtko und unserem Reporter Matthias Güntert.

Unsere Damen-Teams in der Saison 2019/2020

Damen 1

von links nach rechts: Kathrin Merk, Lea Beising, Lisa Garcia (Trainerin), Lena Willauer, Jenny Ilgenstein, Sandra Keller, Sabina Hogg, Lorena Küchler, Jana Kobrzinowski, Alica Hogg, Luisa Sartena, Annabell Fecht, Meike Halama, Vivien Honold, Alina Küchler, Sahra Kaiser, Jule Baumgärtel

es fehlen: Anika Sepp, Annika Herrmann, Heike Gaisser, Kathrin Menzer, Whitney Rodi

 

Damen 2

hintere Reihe v.l.n.r.: Sabina Hogg, Luisa Sartena, Jenny Kögler, David Docktor (Trainer), Alina Küchler, Alica Hogg, Jacqueline Jahnke, Laura Brandt

mittlere Reihe v.l.n.r.: Elena Heineck, Amelie Seeger, Jule Baumgärtel, Annabell Fecht

vordere Reihe v.l.n.r.: Lea Reinacher, Saksia Anhorn, Vivien Honold, Lea Beising

es fehlen: Anika Sepp, Annika Willauer, Julia Themel, Nathalie Küchler, Sarah Willauer

 

Julian Küchler, ein waschechtes Eigengewächs kehrt zurück

Es ist schon ein bisschen her, dass ein waschechter Küchler das Trikot der ersten Herrenmannschaft des TV Ehingen getragen hat. Doch in dieser Spielzeit ist es wieder soweit: Julian Küchler ist zurück in der Eugen-Schädler-Halle. Der 19-Jährige hat sein Gastspiel bei der HSG Konstanz, mit der er in den vergangenen beiden Saisons A-Jugend-Bundesliga spielte, beendet und kehrt zu seinen handballerischen Wurzeln zurück.

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir mit Julian wieder ein waschechtes Eigengewächs in den Ehinger Farben sehen werden“, betont Abteilungsleiter Harald Schütz. Und auch sein neuer Trainer, Erich Merk, ist von den Fähigkeiten des Auszubildenden zum Groß- und Einzelhandelskaufmann restlos begeistert: „Julian bringt alles mit, was man für einen guten Handballer braucht. Er ist robust in der Abwehr, versteht es seine Mitspieler im Angriff in Szene zu setzen, kann ein Spiel von der Mitte aus führen und ist dazu noch sehr torgefährlich“, so Erich Merk weiter. Viel Lob gibt es vom Handballlehrer für den Ehinger Rohdiamanten. „Er ist handballerisch sowie athletisch natürlich sehr gut ausgebildet“, sagt Erich Merk. Es beeindrucke ihn auch, dass der 19-Jährige bereits in jungen Jahren auch in der Abwehr seinen Mann steht.

Weiterlesen: Julian Küchler, ein waschechtes Eigengewächs kehrt zurück

Saison-Eröffnung am kommenden Samstag

Am kommenden Samstag starten unsere B-weiblich und unsere 1. Herren in ihre neue Saison. Im Rahmen der beiden Auftaktpartien werden neben vielen weiteren interessanten Aktionen alle Jugendmannschaften offiziell vorgestellt. Zum vollständigen Programm.

Fotos und Steckbriefe

Ein Mannschaftsfoto zu machen ist gar nicht immer sooo einfach. Es sollten möglichst viele Spieler an dem Termin anwesend sein, ein Fotograf wäre nicht schlecht und (ausreichend) vorhandene Trikots würden das Ganze noch perfektionieren.

Wenn dann der Kader groß ist, muss auch mit verschiedenen Aufstellungen experimentiert werden und solch ein Shooting kann bereits vor der Trainingseinheit für die ein oder anderen Schweißtropfen sorgen.

Nachdem es aber unsere erste Herrenmannschaft jetzt endlich geschafft hat und nun auch die Einzelportaits im Kasten sind, kann es demnächst auch losgehen mit den beliebten und sehnlichst erwarteten Steckbriefen unserer Spieler der Ersten.

Bis dahin noch ein paar Schnappschüsse vom erfolgreichen Fototermin:

Weiterlesen: Fotos und Steckbriefe

Herren 1 in der Saison 2019/2020

Am Wochenende beginnt die neue Spielzeit. Unsere Herren geht mit folgendem Kader in die anstehende Runde:

hintere Reihe v.l.n.r.: Eric Preter, Philipp Stengele, Matthias Güntert, Achim Willauer (Betreuer), Harald Schütz (Abteilungsleiter), Erich Merk (Trainer), Doru Hosu, Jonas Schmidt

mittlere Reihe v.l.n.r.: Lukasz Stotko, Louis Biller, Raffael Renz, David Martin, Julian Küchler, Manuel Hohlwegler, Simon Geßler, Philipp Frederiksen, Marc Plesse

vordere Reihe v.l.n.r.: Flaviu Gaie, Filip Galic, Sascha Merk, Marcel Kiyici, Sebastian Beck, Philipp Sartena, Matthias Schädler

es fehlen: Bastian Dannenmayer, Jonas Ollesch

Erich Merk übernimmt das Kommando

Seit dieser Saison hat Erich Merk das Kommando auf der Bank des TV Ehingen übernommen. Der Trainer gilt in der Region als echter Handballexperte mit einem guten Händchen für die Entwicklung junger, talentierter Spieler. Im Vorfeld der anstehenden Landesliga-Saison, die für das Team aus der Doppelgemeinde mit dem Saison-Opening am Samstag, 14. September, gegen die TB Kenzingen startet, gab TVE-Coach Erich Merk erste Einblicke in die Vorbereitung, sprach über seine neue Mannschaft und seine Ziele mit der jungen und hungrigen Truppe.

Time-Out: Nach einigen Jahren mit Gastspielen u.a. beim TuS Steißlingen und der DJK Singen bist Du zum wiederholten Male zurück beim TV Ehingen. Wie fühlt es sich an, wieder auf der Ehinger Bank das Sagen zu haben?

Erich Merk: Auf der Bank zu "sitzen" und das "Sagen" zu haben, respektive die Verantwortung für das Team zu haben, ist letztendlich überall gleich. Nur dies nach längerer Abwesenheit wieder bei meinem Heimatverein zu haben, ist schon ein besonderes Gefühl.

Time-Out: Wie verlief die Saisonvorbereitung?

Weiterlesen: Erich Merk übernimmt das Kommando