Hüsli geöffnet

Ab heute öffnet unser Vereinheim Hüsli wieder jeden Donnerstag zu den Spieltagen seine Pforten. Offen ist ab 20.00 Uhr.

Bilder vom Saison-Opening online

Die Fotos vom Saison-Opening sind online und unter Bilder zu finden.

Unsere Herren 3 in der Saison 2019/2020

hintere Reihe v.l.n.r.: Jonas Ollesch, Frank Beising, Hauke Dirk Sieck, Ralph Küchler, Marius Wiggenhauser, Mirko Ilgenstein, Matthias Utzler, Ingo Dreher

vordere Reihe v.l.n.r.: Michael Merk, Sandor Jäger, Sven Waizenegger, Tim Decker, Christian Keller

es fehlen: Alexander Strobel, Axel Küchler, Anton Wanninger, Stefan Wiedenmaier, Marcel Müller, Rolf Willauer, Mesut Parlak, Christian Merk (Zeitnhemer), John Doe (Pressesprecher), uvm.

2. Herren 2019/2020 in neuen Trikots

Unsere zweite Herrenmannschaft präsentiert sich stolz in neuen Trikots und bedankt sich recht herzlich beim Sponsor Thomas Keller und der Firma S&K Anlagentechnik GmbH.


hintere Reihe v.l.n.r.: Thomas Keller (Sponsor von der Firma S&K), Daniel Stengele, Martin Müller, Stefan Keller, Tobias Küchler, Christian Ganter, Lukas Eschbach, Philipp Stengele, Marcel Müller, Harald Willauer (Trainer)

vordere Reihe v.l.n.r.: Philipp Veser, Simon Wiedenmaier, Patrick Oexle, Nicolas Knaus, Fabian Maier

es fehlen: Bernhard Stengele (Betreuer), Jürgen Mundhaas, Marius Wiggenhauser, Dennis Giner, Eric Preter, Jonas Ollesch, Louis Biller, Manuel Hohlwegler, Philipp Frederiksen, Tim Fuhrmann

Hüsli am Donnerstag geöffnet

Am Abend vor Allerheiligen öffnet unser Vereinsheim Hüsli am Donnerstag erneut seine Pforten.

Ab 20.00 Uhr gibt es Spezialitäten wie die Schinken- oder Salami-Seelen oder den beliebten bunten Wurstsalat.

Das Hüsli-Team freut sich auf Euer Kommen.

Handball Kindergarten

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder für unsere kleinsten Sportler den "Handball Kindergarten" an.

An ausgewählten Terminen können die kommenden Nachwuchs-Handballer zwanglos in unsere liebste Sportart hineinschnuppern und unter fachkundiger Anleitung die ersten "Handball-Gehversuche" machen.

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer. Weitere Infos (.pdf).

Spiel der Damen 1 abgesagt

Das heutige (20.10.2019) Heimspiel der Damen 1 wurde vom Gegner SV Allensbach kurzfristig abgesagt und entfällt somit.

Die Herren 3 freuen sich dennoch auf zahlreiche Fans beim Heimauftakt gegen den TSV Bodman. Anpfiff ist um 14.30 Uhr in der Eugen-Schädler-Halle.

Hüsli donnerstags wieder geöffnet

Unser Vereinsheim Hüsli ist ab sofort wieder an jedem Donnerstag, auf den ein Heimspieltag folgt, für alle Gäste geöffnet.

Neben dem üblichen Angebot stehen an diesen Tagen zusätzlich heiße Seelen und Wurstsalat auf der Speisekarte.

Geöffnet ist jeweils ab 19.00 Uhr, erstmalig also am kommenden Donnerstag, 17.10.2019.

Steckbriefe - das war's... für's Erste.

Die Vorstellung unserer 1. Herren ist mittlerweile abgeschlossen. Wir bedanken uns bei unserem „Reporter“ für die einfallsreichen Fragen, bei den Spielern für die mindestens ebenso einfallsreichen Antworten und nicht zuletzt natürlich auch bei allen interessierten Lesern der Steckbriefe.

Im Durchschnitt wurde jede Spielervorstellung von knapp 150 Personen gelesen. Der Höchstwert liegt aktuell bei 242 Aufrufen für einen einzelnen Steckbrief.

In wenigen Tagen beginnen wir mit der Vorstellung unserer Damen, welche aktuell ebenfalls einen interessanten Fragebogen bearbeiten.

Seien Sie gespannt und besuchen Sie uns (spätestens dann) wieder auf www.tv-ehingen.de.

Simon Geßler, ein Routinier in Grün-Weiß

Für Handballfans des TV Ehingen dürfte der Name Simon Geßler schon länger bekannt sein, trägt der 30-Jährige doch seit der Rückrunde der vergangenen Saison das grün-weiße Trikot.

Dennoch zählt er in dieser Spielzeit, wie er selbst betont, zu den wirklich echten „Neuzugängen“, da er eine ganze Vorbereitung mit dem Team aus der Doppelgemeinde absolvieren kann.  „Die Jungs haben mich schon letztes Jahr richtig toll aufgenommen, aber es ist für mich immer wichtig, dass ich eine komplette Vorbereitung mitmache, gerade hinsichtlich der Abstimmung und des Zusammenspiels“, sagt Simon Geßler.

In Reihen des TVE ist man ob des Coups zufrieden, denn der verheiratete Linkshänder ist in der Handballszene rund um den Bodensee kein Unbekannter. Über zwei Jahre hinweg trug er das Trikot der HSG Konstanz mit der er Bundesligahandball spielte und auch die Farben der Schweizerischen Top-Clubs HSC Kreuzlingen und SC Frauenfeld. „Simon verfügt über ein gutes Auge und kann auch seine Nebenleute perfekt in Szene setzen“, sagt TVE-Trainer Erich Merk über seinen erfahrenen Spieler.

Weiterlesen: Simon Geßler, ein Routinier in Grün-Weiß

Herbstfest in Ehingen

Traditionell finden an den Tagen des Ehinger Herbstfests keine Heimspiele in Ehingen statt.

Besuchen Sie daher an den kommenden beiden Wochenenden unsere Freunde der Musikkapelle Ehingen bei ihrem Großschlachtfest und genießen Sie schöne Stunden und Schlachtspezialitäten im Festzelt am Lindenrain.

Sicher kann dort auch der ein oder andere Handballer getroffen werden... ;-)

Keine Boy-Band, aber die jungen Wilden

Louis Biller, Eric Preter, Jonas Ollesch, Philipp Frederiksen, David Martin, Manuel Hohlwegler und Marc Plesse

Die sieben könnten auch glatt als Boy-Band durchgehen. Sind sie aber nicht. Vielmehr bilden sie die Abteilung Jugend forscht beim TV Ehingen.

Mit Louis Biller, Eric Preter, Jonas Ollesch, Marc Plesse, David Martin und Philipp Frederiksen sind die Gruppe der jungen Wilden bei den Ehinger Handballern um gleich ein ganzes Septett vielversprechende Talente größer worden. Die Sieben werden die Vorbereitung bei der Ersten absolvieren.

„Das sind alle vier prima Jungs, die sich im Training voll reinhauen“, sagt Trainer Erich Merk über seine Jungspunde. Bereits in der abgelaufenen A-Jugend-Spielzeit gehörten Philipp, Eric, Jonas und Louis zu den absoluten Leistungsträgern. Alle vier sind vielseitig einsetzbar. Während Eric und Philipp auf der Mitteposition die Fäden ziehen und ab und an auch auf Linksaussen ausweichen, fühlt sich Jonas ganz links am Wohlsten. Louis hingegen mag es handballerisch eher brachial: Seine Position findet sich am Kreis und in der Abwehr dort, wo es am meisten weh tut: im Zentrum. Manuel beackert indes als pfeilschneller Linkshänder die rechte Außenbahn.

Weiterlesen: Keine Boy-Band, aber die jungen Wilden